Bericht zur Hauptversammlung 2017

Am Samstag, den 21. Januar 2017 fand unsere Hauptversammlung statt.

 

Rückblick 2016

2016 gab es drei Einsätze für die Feuerwehr Dürnau. Zwei Brandeinsätze, einen davon in Gammelshausen und einen Einsatz zur technischen Hilfeleistung. Es wurde an 34 Abenden geübt. Es gab noch weitere Übungen für die Atemschutzgeräteträger. An zwei Samstagen wurden zwei Erste Hilfe-Kurse abgehalten. Ferner wurde der Maibaum aufgestellt und der Maihock mit Barbetrieb organisiert und durchgeführt, mit der Jugendfeuerwehr beim Dorffest in Gammelshausen mitgewirkt, den 66. Kreisfeuerwehrtag ausgerichtet, eine Schul- und eine Kindergartenübung abgehalten, zwei Veranstaltungen im Rahmen des Schülerferienprogrammes durchgeführt, ein Ausflug veranstaltet, die Firma Ziegler besucht, an der Jahresversammlung der Altersabteilung in Bad Boll teilgenommen, eine Hauptübung durchgeführt und an der Hauptübung in Gammelshausen teilgenommen, ein Kameradschaftsabend veranstaltet, mit der Jugendfeuerwehr am landesweiten Helfertag an der Grundschule teilgenommen und eine 24-Stunden-Übung veranstaltet, an drei Abenden Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt, ein Weißwurstfrühstück veranstaltet und vier Ausschußsitzungen, mehrere Sitzungen des Fahrzeugausschusses und sieben Festausschußsitzungen für den 66. Kreisfeuerwehrtag abgehalten.

 

Die Einsatzabteilung besteht derzeit aus 41 Kameradinnen und Kameraden. Die Altersabteilung besteht aus 10 Kameraden.

 

Für das Engagement bei der Jugendfeuerwehr bedankt sich Kommandant Ralf Hänßler bei den Kameraden: Patrick Schmidt, Tobias Rieder und Holger Gerber. Dank auch an den Wirtschaftsdienst Paul Weber und Patrick Schmidt, an den Schriftführer Daniel Brandt und die Kassenverwalterin Beate Haller sowie an die beiden stellvertretenden Kommandanten Andreas Hottinger und Benjamin Wiesenborn. Ein Dank gilt auch den Kameraden der Altersabteilung für die Unterstützung beim Maihock sowie Patrick Schmidt für die Organisation beim Ausflug.

 

Ausblick 2017

Die Zahl der Atemschutzträger nimmt ab. Kommandant Ralf Hänßler bittet alle Kameradinnen und Kameraden den G26 Status aufrecht zu erhalten und zu den jährlichen Durchgängen in der Atemschutzanlage in Eislingen zu gehen. Kameraden, die bisher noch keine Atemschutzträger Zulassung haben, sollen dies bitte machen.

 

Das Feuerwehrmagazin ist nunmehr 20 Jahre alt. Kleinere Instandhaltungsarbeiten wurden seither durch die Kameradinnen und Kameraden selber ausgeführt. Nun gibt es aber Reparaturen, die durch Handwerksfirmen durchgeführt werden müssen. Es erfolgte ein Gespräch mit der Gemeindeverwaltung über die Instandhaltungsmaßnahmen.

 

Beförderungen/Lehrgänge

Sprechfunker: Daniel Brandt und Christopher Krall

Maschinist: Anna-Lena Stadler, Holger und Stefan Gerber, Simon Stark

 

An der Landesfeuerwehrschule besuchte Melanie Neumaier eine Lehrgang zur Brandschutzaufklärung.

 

Pascal Bouwmann, Patrick Bouwmann und Stefan Gerber wurden zum Oberfeuerwehrmann, Joachim Scheutle zum Hauptfeuerwehrmann und Michael Stadler zum Oberlöschmeister befördert.

 

Ehrung für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr

Von Bürgermeister Wagner wurden Uwe Kauderer und Bernd Maier die Urkunden für das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold übergeben.

 

Wahlen/Bestellungen

Andreas Hottinger legte an der Hauptversammlung sein Amt als stellvertretender Kommandant nieder. Er war von 2007 bis Mitte 2010 und von 2012 bis 2017 stellvertretender Kommandant. Als Nachfolger wurde Michael Stadler zum stellvertretenden Kommandanten gewählt. Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich bei Michael Stadler für die Bereitschaft als stellvertretender Kommandant Verantwortung zu übernehmen.

 

Daniel Brandt, dessen Amtszeit endete, wurde erneut zum Schriftführer bestellt.

 

Walter Boblest, dessen Amtszeit endete wurde erneut als Kassen-und Rechnungsprüfer gewählt. Jochen Böhringer, dessen Amtszeit als langjähriger Kassen- und Rechnungsprüfer ebenfalls endete legte sein Amt nieder. Als Nachfolger wurde Stefan Gerber gewählt.

 

 Als Gruppenführer der Einsatzgruppen wurden erneut bestellt

    Gruppe 1    Gerd Schwarz    

    Gruppe 3    Benjamin Wiesenborn

    Gruppe 4    Bernd Maier

 

Die Freiwillige Feuerwehr Dürnau bedankt sich bei den Kameraden für die Bereitschaft sich in der Freiwilligen Feuerwehr Dürnau zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

 

Ein besonderer Dank der Freiwilligen Feuerwehr richtet sich an Andreas Hottinger für seine langjährige Bereitschaft sich in der Freiwilligen Feuerwehr Dürnau zu engagieren und Verantwortung als Jugendwart, Gruppenführer und stellvertretender Kommandant zu übernehmen, sowie an Jochen Böhringer für sein langjähriges Engagement als Kassen- und Rechnungsprüfer.