66. Kreisfeuerwehrtag 2016 in Dürnau

Am Sonntag, den 10. Juli 2016, fand in Dürnau der 66. Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Göppingen statt. Der Kreisfeuerwehrtag ist das Hochfest der Feuerwehren. Los ging es um 8:00 Uhr mit der Delegiertenversammlung in der Kornberghalle. Die Veranstaltung wurde vom Fanfarenzug der Feuerwehr Heiningen festlich eröffnet. Im Anschluss daran konnten der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Werner Nagel und Bürgermeister Friedrich Buchmaier die Delegierten aus den Kreisen der Feuerwehren, der Politik und den befreundeten Organisationen begrüßen. Eine besondere Überraschung und Ehre war der Besuch des Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes, Herrn Dr. Frank Knödler. Durch Herrn Dr. Knödler wurden Werner Nagel und sein Stellvertreter Peter Melzer ausgezeichnet. Für die Politik und die befreundeten Organisationen sprachen der Bundestagsabgeordnete Hermann Färber, Landrat Edgar Wolff, Polizeioberrat Konrad Aichinger und der Kreisvorsitzende des DRK Peter Hofelich. Nach der Begrüßung und den Grußworten folgten die Berichte des Kreisfeuerwehrverbands und die Entlastung der Verbandsführung.
Anschließend wurden verdiente Feuerwehrkammeraden ausgezeichnet. Von der Feuerwehr Dürnau wurden Ehrenfeuerwehrmann Bernd Maier und Ehrenkommandant Uwe Kauderer mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold des Landes Baden-Württemberg für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Dürnau ausgezeichnet. Für besondere Verdienste in der Feuerwehr Dürnau und auch auf Kreisebene wurde der Dürnauer Ehrenkommandant Uwe Kauderer mit dem deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet. Nach den Informationen des Kreisbrandmeisters endete die Delegiertenversammlung pünktlich um 11:30 Uhr mit stehenden Ovationen für den scheidenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Werner Nagel.

Im Anschluss an die Delegiertenversammlung begrüßte Kommandant Ralf Hänßler bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen die angereisten Gäste aus den Feuerwehren und der Bevölkerung zum anschließenden Fest rund um die Kornberghalle. Für das leibliche Wohl sorgten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Dürnau mit Schnitzeln, Würstchen, Pommes, Getränken, Kaffee und Kuchen. Zur Unterhaltung der großen und kleinen Gäste wurden von der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung viele Highlights, wie eine Fahrzeugschau mit neuen und historischen Fahrzeugen, Schlauchkegeln, Spritzen mit dem Schlauch und Fahren mit dem Feuerwehrauto geboten. Gegen 17:00 Uhr endete das gut besuchte und kurzweilige Fest.

Die Freiwillige Feuerwehr Dürnau bedankt sich bei allen Gästen und Helfern. Insbesondere gilt der Dank den Blumen- und Gartenfreunden, dem GSV und dem Schützenverein Dürnau.