Bericht zur Hauptversammlung 2016

Am Samstag, den 16.1.2016 fand unsere Hauptversammlung statt.

 

Rückblick 2015:

2015 gab es 6 Einsätze fü die Feuerwehr Dürnau. 4 Brandeinsätze, 2 davon in Gammelshausen und 2 Einsätze zur technischen Hilfeleistung. Es wurde an 33 Abenden geübt. Es gab noch weitere Übungen für die Leistungsabzeichen Gruppe. Ferner wurde der Maibaum aufgestellt und der Maihock mit Barbetrieb organisiert und durchgeführt, beim Dorffest mitgewirkt, beim Kreisfeuerwehrtag in Gingen mitmarschiert,1 Familientag und 1 Ausflug veranstaltetan, bei einem Fernsehdreh von "Verstehen Sie Spaß" mitgewirkt, die Firma Ziegler wegen einer Fahrzeugbesichtigung besucht, eine große Feier zur Ehrenkommandatur von Uwe Kauderer organisiert und veranstaltet, an der Jahresversammlung der Altersabteilung in Hattenhofen teilgenommen, eine Hauptübung durchgeführt, ein Kameradschaftsabend veranstaltet, die Feuerwehr Geislingen zum Erfahrungsaustausch "Wärmebildkamera" besucht, an 3 Abenden Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt, ein Weißwurstfrühstück veranstaltet und 4 Ausschußsitzungen abgehalten.

 

Die Einsatzabteilung besteht derzeit aus 40 Kameradinnen und Kameraden. Unter dem Jahr sind 2 Kameraden durch Wohnortwechsel ausgetreten und wir hatten den Eintritt der Kameradin Melanie "Melli" Hoffmann. Die Altersabteilung besteht aus 10 Kameraden.

 

Für das Engagement bei der Jugendfeuerwehr bedankt sich Kommandant Ralf Hänßler bei den Kameraden: Benjamin Wiesenborn, Patrick Schmidt, Tobias Rieder, Michael Schwarz und Holger Gerber. Dank auch an den Wirtschaftsdienst Paul Weber und Patrick Schmidt. Dank auch an den Schriftführer Daniel Brandt und den Kassenwart Gerd Schwarz und an die beiden stellvertretenden Kommandanten Benjamin Wiesenborn und Andreas Hottinger. Ein Dank gilt auch den Kameraden der Altersabteilung für die Unterstützung beim Maihock sowie Patrick Schmidt für die Organisation beim Ausflug.

 

Ausblick 2016

Die Zahl der Atemschutzträger nimmt ab. Kommandant Ralf Hänßler bittet alle Kameradinnen und Kameraden den G26 Status aufrecht zu erhalten und zu den jährlichen Durchgängen in der Atemschutzanlage in Eislingen zu gehen. Kameraden, die bisher noch keine Atemschutzträger Zulassung haben, sollen dies bitte machen.

 

Das Feuerwehrmagazin ist nunmehr 20 Jahre alt. Kleinere Instandhaltungsarbeiten wurden seither meist durch die Kameradinnen und Kameraden selber ausgeführt. Nun gibt es aber hier Reparaturen, die durch Handwerksfirmen durchgeführt werden müssen. Es erfolgt ein Gespräch mit der Gemeindeverwaltung über die Instandhaltungsmaßnahmen.

 

Beförderungen/Lehrgänge:

Grundausbildung: Daniel Brandt und Christopher Krall

Sprechfunker: Anna-Lena Stadler

Maschinist: Tobias Brandmaier, Tobias Rieder und Michael Schwarz

Truppführer: Tobias Brandmaier, Tobias Rieder, Michael Schwarz und Sebastian Weiß

 

Den 2-wöchigen Lehrgang zum Gruppenführer an der LFS in Bruchsal hat letztes Jahr Michael Stadler erfolgreich abgeschlossen. Aus diesem Grund erhielt Michael die Beförderung zum Löschmeister. Ferner wird Michael Stadler zum Gruppenführer der Gruppe 2 ernannt.

Herzlichen Glückwunsch hierzu.

 

Den ebenfalls 2-wöchigen Lehrgang Zugführer an der LFS in Bruchsal hat letztes Jahr Benjamin Wiesenborn erfolgreich abgeschlossen. Aus diesem Grund wurde Benjamin Wiesenborn zum Zugführer und Brandmeister ernannt.Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs.

 

Ehrung für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr

Die Kameraden Ralf Hänßler, Gerd Schwarz und Jochen Böhringer sind alle 1991 in die Feuerwehr Dürnau eingetreten. Für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhalten Sie Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Herzlichen Glückwunsch hierzu und natürlich auch ein großer Dank für das Geleistete.

 

Ehrung für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr

Mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold werden dieses Jahr ausgezeichnet: Uwe Kauderer und Bernd Maier. Beide Kameraden sind bereits 1976 in die Feuerwehr Dürnau eingetreten.

Für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhalten Sie Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Herzlichen Glückwunsch hierzu und natürlich auch ein großer Dank für das Geleistete.

Die offizielle Verleihung findet dieses Jahr auf dem Kreisfeuerwehrtag in Dürnau statt.

Also ein Heimspiel.

 

Fortsetzung folgt....